Kinderarbeit – ernsthaftes Thema, ernsthaftes Spiel

Kinderarbeit – ernsthaftes Thema, ernsthaftes Spiel

by IntelliSex, 8. November 2013

Die sogenannten „serious games“ sind gerade dabei, sich so richtig in die Welt der Aus- und Weiterbildung zu etablieren. Es gibt mittlerweile schon viele Spiele, die sich mit wichtigen Themen beschäftigen und diese so rüberzubringen versuchen, dass man etwas dabei lernen kann. Auch das Thema der Kinderarbeit in wirtschaftlich weniger entwickelten Ländern wurde in ein gelungenes “serious game“ gepackt.

Ziel ist es, als Inspektor eines großen Kleidungsherstellers für eine bekannte Modemarke, Informationen nachzugehen, dass ein Zulieferbetrieb in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch, Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren beschäftigt. Dabei wird man in der Rolle des Inspektors ziemlich schnell mit all den Faktoren konfrontiert, die dazu führen, dass Eltern ihre Kinder nicht in die Schule sondern zur Arbeit schicken, auch wenn ihre Kinder dort gesundheitlich ruiniert und oftmals auch sexuell belästigt oder sogar vergewaltigt werden.

Ernsthaftes Spiel 02

Auch wenn die ganze Bandbreite der Faktoren nicht in das Spiel integriert werden kann, so wird doch sehr schnell klar, dass es nicht genügt als Außenstehender dort aufzukreuzen und einmal mahnend den Finger zu heben. Vielmehr werden während des Spiels die Verknüpfungen sichtbar, welche es einerseits erlauben aus der Kinderarbeit beachtliche finanzielle Profite zu erzielen. Andererseits wird aber auch die Situation der Menschen dargestellt, die oftmals keine andere Möglichkeit haben als ihre Kinder für einen Hungerlohn gefährliche Arbeiten verrichten zu lassen.

Während des Spiels wird man sich als Inspektor bewusst, dass eine Verbesserung der Situation nicht ganz so einfach ist, wie man sich das vielleicht gedacht hat und man ganz oft mehr als nur diplomatisches Geschick braucht, um zumindest eine geringe Verbesserung der Situation in Aussicht stellen zu können.

Leider sind viele dieser Spiele zurzeit nur in englischer Sprache verfügbar. Eine gute Neuigkeit ist aber, dass immer mehr Spiele ins Deutsche übersetzt werden. Dieses Spiel kann man unter http://www.globalconflicts.eu/ finden.

 

 

 

 

 

No Comments


Leave a Reply

Your email address will not be published Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*