Chlamydien = Chlamydien?? Leider ist das nicht ganz so einfach

Chlamydien = Chlamydien?? Leider ist das nicht ganz so einfach

by IntelliSex, 19. Februar 2014

Von Chlamydien hat jeder bestimmt schonmal gehört. Aber was diese Familie der Bakterien so alles anstellen kann, ist noch viel mehr als “nur” eine Geschlechtskrankheit. Chlamydien sind bakterielle Erreger, der Erregerfamilie “Chlamydiaceae”. Der Erreger der vorallem durch Geschlechtsverkehr übertragen wird, und daher für uns im Fokus steht nennt sich “Chlamydia trachomatis“. Er kann durch verschiedenste Art übertragen werden, führt jedoch je nach Art der Infizierung zu verschiedenen Erkrankungen. Meist werden die Bakterien bei vaginalem-, analem- oder oralem Verkehr übertragen aber auch (wie auch Syhphilis) während der Geburt von der infizierten Mutter an das Kind weitergegeben. Die Chlamydia trachomatis kann drei verschiedene Krankheiten auslösen.

  1. Das Trachom: Ist eine Bindehauterkrankung, und führt weltweit zu Erblindung und starken Sehdefiziten, findet man aber vor allem in Entwicklungsländern in denen kein hoher Standard in Sachen Hygiene gegeben ist. In industrieländern findet man die Krankheit zwar fast gar nicht aber durch die hohe Infektionsrate in tropischen oder unhygienischen Gegenden liegt die Anzahl der Infizierten bei ca. 500 Millionen Menschen weltweit. Ihr könnt euch natürlich auch Bilder davon anschauen, aber im Prinzip unterscheidet sich das Trachom zu Beginn nicht sonderlich von einer starken Bindehautentzündung, mit dem Unterschied dass nach ein paar Tagen das zweite Stadium beginnt und sich Lymphfollikel bilden welche das Auge rau wirken lassen und eine weißgelbliche Flüssigkeit im Auge erzeugen, daraufhin schwillt das obere Augenlied meist an, wird schwer und beginnt herunter zu hängen. Im dritten Stadium platzen diese Lymphfollikel und bilden Narben auf dem Bindegewebe welche sich dann an das obere Augenlid binden und durch die Reibung dann immer mehr Entzündungen und neue Narben bilden. Durch diese ganzen Narben erblindet der Betroffene letzten Endes.

Behandeln kann man das Trachom mit Antibiotika.

  1. Paratrachom: Eine Bindehautentzündung oder auch Konjunktivitis die recht leicht wieder verheilt und z.B. in Schwimmbecken die nicht ausreichend gechlort sind überleben und so eine Ansteckungsgefahr darstellen. Paratrachom kann leicht durch Salben und Tropfen behandelt und geheilt werden.
  2. Urogenitalinfektion: Bei der Urogenitalinfektion ist der Urogenitaltrakt (Hahn- und Genitalbereich) infiziert und weisst Symptome einer Chlamydiose auf.

Von den ersten beiden Krankheitsbildern der Chlamydien sieht man also, dass diese Bakterien nicht nur als Geschlechtskrankheit auftreten können, sondern auch in Wasserbecken zu einer Infektion der Bindehaut führen können. Im nächsten Eintrag werd ich euch dann noch mehr über die Geschlechtskrankheit/Urogenitalinfektion die durch Chlamydien entsteht berichten.

No Comments


Leave a Reply

Your email address will not be published Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*