Alles Gehirnwäsche, oder was…?

by IntelliSex, 19. Oktober 2013

GehirnwäscheWenn wir so über unser Projekt reden taucht nach kurzer Zeit immer die Frage auf, ob das was wir da machen nicht eigentlich so einen Art Gehirnwäsche sei. Schließlich würden wir ja durch ein Spiel das Verhalten von Menschen verändern ohne dass diese etwas davon merken würden. Da ist natürlich ein Körnchen Wahrheit dran. Unser Ziel ist es, mit Hilfe eines Online-Spiels den Entscheidungsmoment, in dem man evolutionsbedingt und hormongesteuert schwach werden könnte, bewusst werden zu lassen. Dann kann nämlich jeder noch einmal kurz überlegen ob alles nach Plan läuft oder ob man gerade dabei sein könnte ungewollt einen Arzttermin zu organisieren.

Damit man dann in der Hitze des Moments auch wirklich an so etwas wie “Konsequenzen” denkt und sich bewusst für oder gegen irgendetwas entscheidet, spricht das Spiel sogenannte “implizite Assoziationen” (so einen Art unbewusste Einstellungen) an die man mit Safer-Sex-Verhalten aufgebaut hat. Das ist so ähnlich wie Werbung. Dort werden oft bestimmte Dinge immer zusammen mit positiven Reizen präsentiert. Dadurch bildet man mit der Zeit ein positives Gefühl zu diesen Dingen und kauft diese dann auch. Das Grundprinzip heißt “Konditionierung”. Da war mal ein Hund und ein Herr Иван Петрович Павлов (das ist Russisch für Iwan Petrowitsch Pawlow)… aber das ist für ein anderes Mal.

Mit einer Gehirnwäsche kann ein Spiel also nicht dienen. Wohl aber mit einer Bewusstwerdung der aktuellen Situation und somit auch der Möglichkeit sich in Momenten bewusst zu entscheiden in denen man sich sonst vielleicht ungewollt in eine Situation gebracht hätte die man später bereut hätte. Das Motto ist also nicht waschen sondern spielend trainieren. Und das sollte ja schließlich auch Spaß machen! In unserem Spiel können wir dann beides kombinieren: trainieren und Spaß haben… ein “serious game” eben!

No Comments


Leave a Reply

Your email address will not be published Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*